Archiv für 2010

Coaching für Führungskräfte

2. November 2010

Das Seminar allein reicht nicht mehr aus. Personen, die für eine Führungsposition vorgesehen sind, werden oft zu ein oder mehreren Seminaren geschickt, um das “Führungshandwerk” zu erlernen. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl von Seminaren und Trainings für Nachwuchsführungskräfte wie z. B. Von der Fach- zur Führungskraft oder Vom Kollegen zum Vorgesetzten. Neulinge in der Führung […]

...weiterlesen

Burnout

24. August 2010

Burnout – eine Geißel unserer Zeit? Das Burnout-Phänomen ist keineswegs neu. Offenbar gab es schon immer und gibt es zunehmend Konstellationen, in denen es Menschen nicht gelingt, die Balance zwischen körperlich geistigem Einsatz und körperlich geistiger Erholung zu halten. Sprach man früher vom Helfersyndrom, das vor allem Menschen in helfenden Berufen heimsuchte, so bleibt heute […]

...weiterlesen

Entwicklung auf dem Weiterbildungsmarkt

6. August 2010

Die jährliche Verbandsumfrage des Wuppertaler Kreis e.V. – Bundesverband betriebliche Weiterbildung bei seinen Mitgliedsinstituten bescheinigt dem Weiterbildungsmarkt 2010 eine stabile oder leicht positive Entwicklung. Besonders interessant ist die steigende Nachfrage nach arbeitsplatzbezogener Weiterbildung mit individualisierten Lerninhalten. So sind arbeitsplatznahe Formate wie individuelles Einzelcoaching, Kurzseminare, Vorträge, Einzeltrainings auf dem Vormarsch und treten zunehmend an die Stelle […]

...weiterlesen

Wie Coachs auf Kundenfang gehen

3. August 2010

Auf dem Weiterbildungsportal managerseminare.de ist ein Artikel zu einer Studie von Paul-Peter Gross erschienen, die das Marketing von Coaches unter die Lupe nimmt. Die Studie wurde im Juni 2010 vom Deutschen Bundesverband Coaching DBVC mit dem Deutschen Coaching-Preis in der Kategorie “Wissenschaft” gewürdigt. Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung des Artikels: Unübersichtlicher Markt Die Heterogenität des Marktes […]

...weiterlesen

Selbstliebe

18. Juli 2010

Charlie Chaplin: Selbstliebe Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man “AUTHENTISCH-SEIN”. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine […]

...weiterlesen