Monate: September 2016

wortwolke erstgespräch coaching

Erstgespräch Coaching–Checkliste

Erstgespräch Kein Coaching-Mandat ohne Erstgespräch Am Anfang eines Coachings steht das sog. Erstgespräch. Es dient Coach und Coachee (Klientin, Klient) dazu, eine Entscheidungsgrundlage für die künftige Zusammenarbeit zu finden. Das bedeutet vor allem, ein Gefühl dafür zu bekommen, ob die „Chemie“ stimmt und ob eine vertrauensvolle Coaching-Beziehung aufgebaut werden kann. Erstgespräch: Grundsätzliche Fragen für den Coach…: Welchen Bedarf an Coaching, Training, Beratung erkenne ich? Bin ich der richtige Coach, um den Coachee wirksam zu unterstützen? Will ich mich auf diesen Coachee einlassen? Welche Erwartungen hat der Coachee an das Coaching? Kann und will ich diese Erwartungen erfüllen? Kommt der Coachee freiwillig oder wurde er „geschickt“? …für den Coachee: Ist mir der Coach sympathisch? Begegnet mir der Coach auf Augenhöhe? Hat der Coach die Kompetenz, mich in meinem speziellen Fall zu unterstützen? Wie hat sich mir der Coach präsentiert und welche Schlüsse ziehe ich daraus? Bin ich bei diesem Coach „in guten Händen“? Hat der Coach mich richtig „abgeholt“? Versteht der Coach meine Branche, mein Aufgabenfeld? Wie hoch ist meine Bereitschaft, neue Sichtweisen zuzulassen und Veränderungen… weiterlesen

Wortwolke Coaching-Ziele

Coaching-Ziele erfolgreicher Menschen

Coaching-Ziele Eine der wohl wichtigsten Eigenschaften von Menschen, die immer wieder große Herausforderungen meistern, ist Zielorientierung. Das heißt, sie setzen sich selbst hohe Ziele, die sie hartnäckig und diszipliniert verfolgen. Zudem ist es für sie selbstverständlich, den Austausch mit Experten zu pflegen, Feedback einzuholen und ständig dazuzulernen. Coaching sehen sie in erster Linie als Quelle der Inspiration und Ideenfindung. An die Qualität des Coachings und die Expertise des Coachs stellen sie deshalb hohe Ansprüche. Sie kommen hochmotiviert ins Coaching und betrachten es als Chance, schnell und effektiv weiterzukommen. Wichtige Gründe für ein Coaching sind für sie Feedback, Sichtwechsel, Selbstreflexion, Zielfindung und Überwinden von Hindernissen. Im Detail sind das: 1. Coaching-Ziele: Feedback und Wirkung Bekanntlich wird die Luft immer dünner, je weiter man oben ist. Außerdem lichten sich die Reihen derer, die es wagen (und die es vermögen), ehrliches und konstruktives Feedback zu geben. Da ist es gut zu wissen, wenn extern eine Person des Vertrauens zur Verfügung steht, um persönliche und geschäftliche Vorgänge zu erörtern und zu hinterfragen. Zudem tut es gut, sich im Spiegel… weiterlesen

Führung 4.0 – Führen mit Werten

Führung 4.0 “Führung 4.0 – Warum die Zukunft der Führung Wertemanagement ist und Führungskräfte Sinngemeinschaften begründen müssen.“ Entdeckung des Wertemanagements Die Anfänge der Unternehmenskulturforschung gehen zurück auf die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. Wie auch in anderen westlichen Ländern sah sich das Management in Deutschland in dieser Zeit einem zunehmenden internationalen Konkurrenzdruck ausgesetzt. Unsanft aus der Komfortzone des deutschen Wirtschaftswunders in die Realität eines globalen Wettbewerbs katapultiert, suchten die Protagonisten des Changemanagements verzweifelt nach neuen Wegen, um der Lage Herr zu werden. Denn schnell wurde klar, dass dem Raubbau an Marktanteilen mit altbewährten Methoden nicht mehr beizukommen war. Wertegemeinschaft zur Identitätsstiftung Allmählich begann in den Führungsetagen ein Umdenken. Immer mehr setzte sich die Überzeugung durch, dass unternehmerischer Erfolg auch und gerade eine Frage der konsequenten Entwicklung und Pflege eines richtungweisenden Wertesystems sei. Der erhöhte Abstimmungs- und Koordinierungsbedarf, der wachsende Kooperationsbedarf und der sich immer schneller vollziehende Wandel erforderten wie nie zuvor eine fokussierte Vorgehensweise. Ein an gemeinsamen Werten und Normen gebundenes Handeln sollte dies erleichtern. Außerdem erhoffte man sich von einer Wertegemeinschaft eine stärkere Bindung… weiterlesen

Frauen mit Weitblick

Frauen mit Weitblick Zukunftsweisendes Projekt. Frauen mit Weitblick. Philosophin Dr. Birgit Wegerich-Bauer und Innovationscoach Carina Weber haben das Projekt “Frauen mit Weitblick” ins Leben gerufen. Sie interviewen Frauen, die etwas bewegen wollen, zu Zukunftsthemen. Ziel ist es, Frauen eine Plattform zu bieten, weibliche Zukunftsperspektiven zu entwickeln und darzulegen. “Dieses Frauenzukunftsprojekt ist entstanden, weil uns aufgefallen ist, dass die Zukunftsbranche von Männern dominiert wird. Der Anteil von Frauen beträgt ca. 20%. Und so haben wir uns, gemäß Ihres getwitterten Spruch von Konfuzius “Der Mann, der den Berg abtrug …”, auf den Weg gemacht und diesen Blog gegründet” schrieb mir Dr. Wegerich-Bauer auf Twitter bei ihrer Einladung zu einem Interview. Da habe ich natürlich gerne “Ja” gesagt. Was dabei herausgekommen ist, können Sie hier lesen. Das Interview beinhaltet zu Fragen zu den Themen: Wie wollen wir leben, wie wollen wir arbeiten? Was liegt uns am Herzen und was sind unsere Werte? Was sind unsere Visionen für die Gesellschaft und wo müssen wir aktiv werden, um dass unsere Visionen zur Realität werden? Die Mission von Dr. Birgit Wegerich-Bauer… weiterlesen