Alle Artikel mit dem Schlagwort: coaching erstgespräch

blog tablet

5 meist gelesene Beiträge auf meinem Blog

Coaching Blog Das hat meine Blog-Community besonders interessiert: Diese fünf Beiträge auf meinem Blog wurden in den letzten vier Wochen besonders häufig aufgerufen: Ich liebe meinen Job! – Rezension zum Buch von Alexandra Götze Wertecoaching für Manager/innen Buch: Ich will Coach werden Erstgespräch – 10 Schritte zum Coaching-Mandat Wege zu einer neuen Führungskultur   Titelfoto: unsplash.com by Anna Demianenko   – Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page
wortwolke erstgespräch coaching

Erstgespräch Coaching–Checkliste

Erstgespräch Kein Coaching-Mandat ohne Erstgespräch Am Anfang eines Coachings steht das sog. Erstgespräch. Es dient Coach und Coachee (Klientin, Klient) dazu, eine Entscheidungsgrundlage für die künftige Zusammenarbeit zu finden. Das bedeutet vor allem, ein Gefühl dafür zu bekommen, ob die „Chemie“ stimmt und ob eine vertrauensvolle Coaching-Beziehung aufgebaut werden kann. Erstgespräch: Grundsätzliche Fragen für den Coach…: Welchen Bedarf an Coaching, Training, Beratung erkenne ich? Bin ich der richtige Coach, um den Coachee wirksam zu unterstützen? Will ich mich auf diesen Coachee einlassen? Welche Erwartungen hat der Coachee an das Coaching? Kann und will ich diese Erwartungen erfüllen? Kommt der Coachee freiwillig oder wurde er „geschickt“? …für den Coachee: Ist mir der Coach sympathisch? Begegnet mir der Coach auf Augenhöhe? Hat der Coach die Kompetenz, mich in meinem speziellen Fall zu unterstützen? Wie hat sich mir der Coach präsentiert und welche Schlüsse ziehe ich daraus? Bin ich bei diesem Coach „in guten Händen“? Hat der Coach mich richtig „abgeholt“? Versteht der Coach meine Branche, mein Aufgabenfeld? Wie hoch ist meine Bereitschaft, neue Sichtweisen zuzulassen und Veränderungen… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page
Was beim Coaching nicht gut ankommt

3 Coachingfehler: Was beim Coaching nicht gut ankommt

Coachingfehler: Die Diplom-Psychologin Franziska Luschas berichtet in ihrem Blog über die über die 3 häufigsten Fehler in der Heilpraktiker–Praxis.  Diese lassen sich 1 zu 1 auf die Coaching-Praxis übertragen. 1. Coachingfehler: Erwartung des Klienten wird ignoriert Der Klient kommt in der Erwartung, dass er Unterstützung erfährt und möchte nicht mit Theorien über Coaching-Modelle und Coaching-Tools zugetextet werden. Sehr oft jedoch schlägt hier die Erwartungsfalle zu. Der Coach denkt, der Klient erwarte vom ihm eine umfassende Erklärung der eingesetzten Coaching-Methoden, möglichst beeindruckend untermalt mit schicken Fremdwörtern, damit er Klient auch so richtig beeindruckt ist. Sicher braucht der Klient Informationen zum Coachingprozess generell und zu formalen/methodischen Aspekten. In erster Linie will er aber gut abgeholt werden. Das heißt für den Coach, vor allem gut und empathisch zuhören, sich selbst zurücknehmen, das Anliegen des Klienten in den Vordergrund stellen. Das gilt insbesondere für den Erstkontakt bzw. das sog. Erstgespräch, wenn Coach und Klient die Weichen für die weitere Zusammenarbeit stellen. 2. Coachingfeherl: Viel hilft viel – Tool-Hopping Im Coaching-Prozess ist es wie in der Therapie nicht förderlich von… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page