Alle Artikel mit dem Schlagwort: führungserfahrung

Mit KLARHEIT führen

Klarheit „Mit KLARHEIT führen“ ist immer wieder ein Thema im Business Coaching. Letztlich geht es um nichts anderes. Klientinnen und Klienten wünschen sich Klarheit: Über sich selbst, über ihre Werte, über ihre Führungsrolle, über ihre Wirkung und ihr Wirken, über ihre Positionierung, ihre Visionen und Ziele, kurz über ihr ganzes Leben. Über Klarheit zu reflektieren geht tief. Kaum ein Wert mobilisiert die Kräfte und aktiviert die Ressourcen eines Menschen so umfassend und nachhaltig wie KLARHEIT. Mit KLARHEIT führen – Anspruch und Wirklichkeit  Klarheit zu haben, ist eine feine Sache. Manchmal treten jedoch Ereignisse ein, die die Klarheit vernebeln. Und manchmal bietet der Rückzug in den Nebel Aufschub und Schutz. Denn im Nebel wird man nicht erkannt, fällt man nicht auf, muss man sich nicht stellen, keine Position beziehen, nichts entscheiden, nichts ändern. sich vielleicht nicht eingestehen, dass man über- oder unterfordert ist. Die Wahrheit hinter dem Nebel wäre vielleicht, dass man die Position eigentlich gar nicht möchte, die Firma nicht mehr zu einem passt, dass man längst schon innerlich gekündigt hat. die Weiterentwicklung blockiert ist,… weiterlesen

3 Äpfel Coaching in Unternehmen

Coaching in Unternehmen: Ansprüche steigen

Coaching in Unternehmen Ansprüche an Coaches steigen Eine von Kienbaum/Harvard- Businessmanager durchgeführte Studie zum Thema „Coaching in Unternehmen von Top-Managern“ (Erscheinungstag 26. Februar 2008) führte u. a. zu folgenden Ergebnissen: In 66 Prozent der befragten Unternehmen sind schwierige Führungs- und Managementsituationen der Anlass dafür, dass Führungskräfte ein Coaching in Anspruch nehmen. 81 Prozent der befragten Unternehmen verbinden mit Coaching das Ziel, aktuelle Führungs- und Managementprobleme zu klären und Lösungsstrategien zu erarbeiten. 77 Prozent glauben, dass sich durch Coaching die Selbstwahrnehmung und das Selbstbild der gecoachten Person verbessert und 75 Prozent sind der Meinung, mittels eines Coachings die soziale und emotionale Kompetenz steigern zu können. Auswahlkriterien für Coaches Coaching allein genügt jedoch nicht mehr: Coaches müssen durch eigene Management- und Führungserfahrung in der Lage sein, als neutrale Diskussions- und Sparringspartner mit ihren Klientinnen und Klienten  aktuelle Managementprobleme zu durchdenken. Dementsprechend werden als  Kriterien für die Coach-Auswahl genannt: Berufserfahrung (90 Prozent), eigene Führungs- und Managementerfahrung, (77 Prozent) eine fundierte Change-Management-Kompetenz (65 Prozent) sowie das persönliche Auftreten des Coachs (94 Prozent). Fundierte Coaching-Ausbildung wichtig Auch interessant: Bei der… weiterlesen